Warum sind Windows-10-Updates so langsam?

Windows 10-Benutzer sind sich der Tatsache bewusst, dass die Installation von Updates sehr lange dauern kann. Tatsächlich werden Sie viele Nutzer finden, die sich in Online-Foren zu diesem Thema äußern und sich bei ihren Dienstanbietern beschweren. Welche Art von Feedback erhalten sie also und warum sind Windows 10-Updates so langsam?

Warum dauert die Installation von Updates so lange?
Die Fertigstellung von Windows 10-Updates dauert eine Weile, da Microsoft ständig größere Dateien und Funktionen hinzufügt. So kann beispielsweise die Installation des neuesten Fall Creators Updates, das viele Anpassungen an Cortana, Fotos und Edge vorgenommen hat, bis zu vier Stunden dauern. Und es dauert noch länger, wenn Sie eine fragmentierte oder fast gefüllte Festplatte haben.

Neben den großen Dateien und zahlreichen Funktionen, die in Windows-10-Updates enthalten sind, kann die Internetgeschwindigkeit die Installationszeit erheblich beeinflussen. Dies gilt insbesondere, wenn Ihr Netzwerk durch mehrere Personen, die das Update gleichzeitig herunterladen, überlastet wird.

Wenn nicht mehrere Downloads versucht werden und Sie immer noch eine Langsamkeit feststellen, dann verhindern entweder einige defekte Softwarekomponenten, dass die Installation reibungslos läuft, oder Anwendungen und Treiber, die beim Start ausgeführt werden, sind wahrscheinlich schuld.

Wenn Sie eines dieser Probleme haben, versuchen Sie Folgendes:

Geben Sie Speicherplatz frei und defragmentieren Sie Ihre Festplatte.
Da viele Windows 10-Updates viel Platz auf Ihrer Festplatte beanspruchen, müssen Sie genügend Platz für sie lassen. Das bedeutet, dass Sie Dateien löschen und nicht mehr benötigte Software deinstallieren müssen.

Sie werden auch Ihre Festplatte defragmentieren wollen, ein Prozess, der Daten auf Ihrer Festplatte organisiert, damit sie Dateien schneller lesen und schreiben kann. Das mag kompliziert klingen, aber es ist eigentlich so einfach, wie die Windows-Taste zu drücken und Defragmentieren und Laufwerke optimieren einzugeben. Wählen Sie von dort aus einfach die Festplatte aus, klicken Sie auf Analysieren, und wenn das Laufwerk mehr als 10% fragmentiert ist, drücken Sie auf Optimieren.

Ausführen der Problembehandlung für Windows Update
Wenn defekte Softwarekomponenten Installationsprobleme verursachen, kann dieses Tool das Problem beheben und die Download- und Installationszeiten verkürzen.

Startup-Software deaktivieren
Bevor Ihr Update beginnt, sollten Sie auch Anwendungen von Drittanbietern deaktivieren, die möglicherweise Störungen verursachen können. Drücken Sie dazu erneut die Windows-Taste und geben Sie msconfig ein. Gehen Sie im Fenster Systemkonfiguration zu Dienste, klicken Sie auf Alle Microsoft-Dienste ausblenden und dann auf Alle deaktivieren. Rufen Sie anschließend den Task Manager auf (drücken Sie Strg + Alt + Löschen) und deaktivieren Sie alle Startprogramme, die Aktualisierungen stören könnten, wie z.B. eine Adobe-Anwendung oder Druckersoftware.

Optimieren Sie Ihr Netzwerk
Manchmal ist eine schnellere Verbindung alles, was Sie brauchen. Erwägen Sie, auf Glasfaserkabel umzusteigen oder mehr Bandbreite von Ihrem Internetdienstanbieter zu beziehen. Es ist auch eine gute Idee, Bandbreitenmanagement-Tools zu verwenden, um sicherzustellen, dass genügend Netzwerkressourcen für Dinge wie Windows 10-Updates reserviert sind, nicht für Bandbreitenschweine wie Skype oder YouTube.

Planen Sie Updates für verkehrsarme Zeiten.
In einigen Fällen müssen Sie jedoch akzeptieren, dass bestimmte Updates sehr lange dauern. Anstatt sie also tagsüber zu installieren, planen Sie sie für den Zeitraum nach Feierabend, wenn Sie Ihre Computer nicht benutzen. Gehen Sie einfach zu Einstellungen und geben Sie an, wann Updates installiert werden sollen.

Wenn Sie Hilfe zu einem der oben genannten Tipps benötigen, sind wir immer für Sie da. Rufen Sie uns noch heute an, um sich mit unseren Windows-Spezialisten zu treffen!